Radsportverein Moosburg e.V.
Menu

Nove Colli – ein italienischer Mythos


Auch in diesem Jahr stellten sich wieder drei Sportler des RSV Moosburg der Herausforderung und gingen bei dem wohl größten italienischen Rad Event an den Start. Auch bei der 47. Austragung gab es die zwei gewohnten Strecken über 130 km bzw. 210 km. Die Anmeldung für diese Veranstaltung wurde vom Veranstalter im November 2015 geöffnet und innerhalb von vier Minuten waren alle 12.000 Startplätze vergeben. Mit dem erfolgreich absolvierten Run auf die Startplätze war so bereits im letzten Jahr das erste Rennen gewonnen und die Vorfreude konnte langsam wachsen. Die zahlreichen Trainingskilometer der ersten Saisonhälfte hatten damit ein konkretes Ziel.
Nachdem die Auflage im letzten Jahr, förmlich im italienischen Dauerregen ersoff, konnte das Wetter in diesem Jahr nur besser werden. Bei angenehmen Morgentemperaturen nahmen Andreas Dost, Rupert(Berti) Neuberger und Oliver Knott um kurz vor sechs Uhr ihren Platz in der Startaufstellung ein, um sich der Herausforderung über 210 km und 3.800 Höhenmeter, verteilt auf neun Hügel, zu stellen. Alle drei Moosburger kamen nahezu zeitgleich nach ca. 7:35 Stunden Fahrzeit ins Ziel und konnten sich so deutlich im ersten Viertel des Teilnehmerfeldes über die lange Strecke platzieren. Dabei verlangten die im Tagesverlauf deutlich angestiegenen Temperaturen den Sportler alles ab. Mit dem Ergebnis waren alle drei durchaus zufrieden, so wurde dieser „Ausflug“ in die Emilia Romagna durchaus positiv abgeschlossen. Ab sofort kann die Vorfreude auf die nächste Ausgabe der italienischen Traditionsveranstaltung wachsen, das Training hat quasi schon begonnen.